— Inhalt herunterladen —

Woran erkennt man Mobbing?

Worauf Eltern achten sollten:

Die Anzeichen für Mobbing sind unspezifisch. Einzeln gesehen können sie harmlos sein oder eine andere Ursache haben. Treten jedoch viele der folgenden Symptome zusammen und über längere Zeit auf, sollten Eltern nachfragen:- Es fehlen Materialien oder Kleidungsstücke.
- Materialien oder Kleidungsstücke sind beschädigt.
- Das Kind hat Verletzungen.
- Das Kind wird nicht zu Geburtstagsfeiern eingeladen.
- Das Kind hat kaum noch privaten Kontakt zu Schulkameraden.
- Es gibt eine Internet-Klassengruppe (z.B. bei Whatsapp) und das Kind ist kein Mitglied.
- Die Leistungen fallen ab.
- Das Kind möchte nicht in die Schule gehen.
- Das Kind möchte nicht am Sportunterricht teilnehmen.
- Das Kind hat Kopf-, oder Bauchschmerzen,  Schwindel, Übelkeit oder Durchfall.
- Das Kind leidet unter Schlafstörungen.
- Das Kind zeigt Wesensveränderungen, es zieht sich zurück und wird verschlossener, trauriger oder aggressiver.
- Das Kind hat allgemeine Ängste oder Versagensängste.
- Das Kind fängt an zu rauchen oder zu trinken.
- ...
Die Anzeichen für Mobbing sind unspezifisch. Einzeln gesehen können sie harmlos sein oder eine andere Ursache haben. Treten jedoch viele der folgenden Symptome zusammen und über längere Zeit auf, sollten Eltern nachfragen:– Es fehlen Materialien oder Kleidungsstücke. – Materialien oder Kleidungsstücke sind beschädigt. – Das Kind hat Verletzungen. – Das Kind wird nicht zu Geburtstagsfeiern eingeladen. – Das Kind hat kaum noch privaten Kontakt zu Schulkameraden. – Es gibt eine Internet-Klassengruppe (z.B. bei Whatsapp) und das Kind ist kein Mitglied. – Die Leistungen fallen ab. – Das Kind möchte nicht in die Schule gehen. – Das Kind möchte nicht am Sportunterricht teilnehmen. – Das Kind hat Kopf-, oder Bauchschmerzen,  Schwindel, Übelkeit oder Durchfall. – Das Kind leidet unter Schlafstörungen. – Das Kind zeigt Wesensveränderungen, es zieht sich zurück und wird verschlossener, trauriger oder aggressiver. – Das Kind hat allgemeine Ängste oder Versagensängste. – Das Kind fängt an zu rauchen oder zu trinken. – …

 Worauf Lehrer achten sollten:

Die Anzeichen für Mobbing sind unspezifisch. Einzeln gesehen können sie harmlos sein oder eine andere Ursache haben. Treten jedoch viele der folgenden Symptome zusammen und über längere Zeit auf, sollten Lehrer nachfragen:- Das Kind scheint isoliert bei Gruppenarbeiten.
- Das Kind scheint isoliert in Pausen.
- Das Kind scheint isoliert beim Sportunterricht.
- Das Kind arbeitet immer weniger mündlich mit.
- Die Noten des Kindes werden schlechter.
- In der Klasse wird über Fehler des Kindes hämisch gelacht.
- Die Klasse als Ganzes erscheint passiv oder antriebslos.
- Man erkennt in der Klasse dominantes Verhalten aggressiver Schüler und rüde Umgangsformen.
- Es gibt in der Klasse einen geringen Zusammenhalt oder einen Zusammenhalt, der nur auf gemeinsamen Feindbildern besteht.
- ...
Die Anzeichen für Mobbing sind unspezifisch. Einzeln gesehen können sie harmlos sein oder eine andere Ursache haben. Treten jedoch viele der folgenden Symptome zusammen und über längere Zeit auf, sollten Lehrer nachfragen:– Das Kind scheint isoliert bei Gruppenarbeiten. – Das Kind scheint isoliert in Pausen. – Das Kind scheint isoliert beim Sportunterricht. – Das Kind arbeitet immer weniger mündlich mit. – Die Noten des Kindes werden schlechter. – In der Klasse wird über Fehler des Kindes hämisch gelacht. – Die Klasse als Ganzes erscheint passiv oder antriebslos. – Man erkennt in der Klasse dominantes Verhalten aggressiver Schüler und rüde Umgangsformen. – Es gibt in der Klasse einen geringen Zusammenhalt oder einen Zusammenhalt, der nur auf gemeinsamen Feindbildern besteht. – …
Lesen Sie weiter:

— Inhalt herunterladen —